AIG sieht Subprime-Krise gelassen – Schaden nur bei 2. Grosser Depression

Die Krise müsste schon Ausmasse der Grossen Depression annehmen, bevor der Versicherer durch sein Engagement Schaden nehmen würde, sagte Risikovorstand Bob Lewis am Donnerstag in einer Analystenkonferenz. Die Hauspreise müssten um mehr als ein Drittel sinken und die Säumnisquote bei den hoch kreditwürdigen Verleihern müsste auf mehr als 45 Prozent steigen, damit die eigenen mit «AAA» und «AA» bewerteten Wertpapiere betroffen würden. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.