Air France will knapp 4.400 Stellen streichen

Air France setze auf das freiwillige Ausscheiden von Mitarbeitern sowie auf Einstellungsstopps.


Schwere Turbulenzen
Air France-KLM war zuletzt wegen der Wirtschaftskrise in schwere Turbulenzen geraten. Der Konzern musste im März den bisher höchsten Verlust der Unternehmensgeschichte verbuchen. Im Geschäftsjahr 2009/10 flog der Luftfahrtkonzern einen Betriebsverlust von rund 1,29 Milliarden Euro ein. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 1,56 Milliarden Euro.


Wird der Stellenabbau bei Air France wie geplant umgesetzt, werden 2013 mehr als 9300 Menschen weniger im Unternehmen arbeiten als noch 2008. Der Zentralausschuss des Unternehmens rechnet dann mit einer Mitarbeiterzahl von rund 47.700 – Tochtergesellschaften nicht miteingerechnet. (awp/mc/pg/22)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.