Airesis kehrt zu schwarzen Zahlen zurück

Der den Aktionären zurechenbare Gewinn betrage 1,2 Mio CHF nach minus 10,2 Mio CHF im Vorjahr, teilt die Beteiligungsgesellschaft am Freitag mit. Der konsolidierten Umsatz wuchs auf 82,5 (VJ 71,2) Mio CHF, und der Bruttogewinn stieg auf 36,3 (32,3) Mio CHF. Das den Aktionären zurechenbare Eigenkapital beläuft sich per 30.06.2009 auf 33,1 Mio CHF nach 26,9 Mio CHF Ende 2008.


Le Cog Sportif-Beteiligung wieder rentabel
Von den beiden Gesellschaften, an denen Airesis beteiligt ist, legte Le Cog Sportif beim Umsatz auf 40,4 (29,5) Mio EUR zu. Die 69%-Beteiligung schaffte die Rückkehr in die Gewinnzone. So beliefen sich der EBITDA auf 1,6 (-6,4) Mio EUR, der EBIT auf 1,1 (-6,7) Mio EUR und der Reingewinn auf 0,6 (-8,2) Mio EUR. Das Unternehmen habe einerseits den Umsatz deutlich steigern können und andererseits die betrieblichen Kosten gesenkt, wird die Ergebnisverbesserung erklärt.


Boards & More: Umsatz knapp gehalten
Die 100%-Beteiligung Boards & More setzte im Berichtszeitraum 14,4 (14,9) Mio EUR um. Auch dieses Unternehmen erwirtschaftete wieder einen Gewinn. Der EBITDA belief sich auf 0,60 (-0,05) Mio EUR, der EBIT auf 0,42 (-0,24) Mio EUR und der Reingewinn auf 0,35 (-0,47) Mio EUR. Bei Boards & More habe mit einer Senkung der Betriebskosten, der leichte Rückgang der Margen auf 40% von 41% mehr als aufgefangen werden können, so die Mitteilung. Der detaillierte Halbjahresbericht werde am kommenden Montag, 14.09.2009, publiziert, heisst es weiter. (awp/mc/ps/08) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.