Aktienfokus Basilea: Leicht fester nach H1-Zahlen im Erwartungsrahmen

Daher wird an den bisherigen Titeleinschätzungen festgehalten. Diese gehen allerdings etwas auseinander, ebenso die Preisziele. Während die einen die Titel als `Kauf` einstufen, sehen andere die Aktie als `Marktperformer`. Das Augenmerk richtet sich entsprechend auf den Newsflow über die Phase-III-Ergebnisse sowie Marktzulassungen.

Komfortabel finanziert
Basilea ist weiterhin komfortabel finanziert. Die liquiden Mittel und kurzfristigen Finanzanlagen werden per Jahresmitte mit 366,0 (31.12.2006 176,6) Mio CHF ausgewiesen. Zudem hielt die Gesellschaft langfristige Festgelder bei Banken in Höhe von 105,0 Mio CHF, wies es heisst. Der Forschungs- und Entwicklungsaufwand erhöhte sich auf 60,6 (39,0) Mio CHF, der Verwaltungs- und allgemeine Aufwand auf 10,8 (5,9) Mio CHF. Der Betriebsverlust lag bei 68,1 (41,0) Mio CHF, unter dem Strich verblieb ein Konzernverlust von 64,4 (39,8) Mio CHF. Der Umsatz erreicht 3,4 (VJ 3,9) Mio CHF.

Titel legen um 1,6 Prozent zu
Bis um 16.05 Uhr legte die Titel bei allerdings geringen Volumen um 1,6% auf 250,00 CHF zu. Der SPI rückt bis zum Berichtszeitpunkt um 0,42% vor.

Ausblick: Zulassungsanträge wie geplant
Punkto Ausblick hält Basilea an den geplanten Zulassungsanträgen für das Medikament Alitretinoin im zweiten Halbjahr 2007 fest. Für das Hauptprodukt Ceftobiprol wurden bisher Zulassungsanträge in den USA, Europa, Kanada und in der Schweiz gestellt. Das Produkt Isavuconazol befindet sich derzeit in einem weltweiten Phase-III-Programm.

‹Keine Überraschungen›
`Im Rahmen der Erwartungen`, `keine Überraschungen` oder auch `neutral` lauten Einschätzungen von Analysten zu den Halbjahreszahlen des Pharmaunternehmens. Einig ist man sich, dass die künftige Entwicklung von den Ergebnissen der klinischen Studien sowie dem Ergebnis bzw. der Einreichung von Zulassungsanträgen abhängen werde. Auseinander gehen hingegen die Kursziele sowie die bestätigten Aktienempfehlungen.

Empfehlungen von ‹Kauf› bis ‹Neutral› bzw. ‹Sector Perform›
Am `bullishsten` ist Helvea und hält an der `Kauf`-Empfehlung fest und ebenso am Kursziel von 406 CHF. Ebenfalls ein `Buy`-Rating gibt eine Grossbank ab; deren Kursziel lautet auf 338 CHF. Zurückhaltender sind Sal. Oppenheim und die Bank Vontobel mit ihren Bewertungen der Titel mit `Neutral` bzw. `Sector Perform`. Dies schlägt sich auch in den Kurszielen nieder. Sal. Oppenheim erachtet 260 CHF als `fair value`. Vontobel sieht das `Target` bei 263 CHF. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.