Aktienfokus: EMS-Chemie nach Umsatzzahlen etwas fester

Die Zahlen haben die Erwartungen der Analysten in etwa getroffen, der Ausblick auf das Gesamtjahr 2006 wurde bestätigt. Bis um 11.15 Uhr legen EMS-Chemie um 0,30 CHF oder 0,2% auf 143,10 CHF zu, gehandelt sind 1’730 Titel bei einem täglichen Durchschnittsvolumen von 16’800 Aktien. Der Gesamtmarkt (SPI) notiert 0,55% fester bei 6’693,58 Punkten.  EMS hat in den ersten neun Monaten einen Umsatz von 1’042 Mio CHF erzielt, der AWP-Konsens lag bei 1’044 Mio CHF.


Zuversicht auf eine solide Geschäftsentwicklung
Die veröffentlichten Umsätze und der positive Ausblick bestätigten die Zuversicht auf eine solide Geschäftsentwicklung für 2006, schreibt dazu die ZKB. Allerdings sei dies im Aktienkurs von EMS bereits enthalten.


Gute Umsatzzahlen
Für die Bank Vontobel sind die Umsatzzahlen gut. Dass der Ausblick von EMS – Umsatz und EBIT leicht über Vorjahr erwartet – unverändert bleibe, scheine konservativ. Vor allem vor dem Hintergrund der aktuell publizierten Zahlen und des vorderhand weiterhin positiven Konjunkturumfelds.


«in line»
Lediglich «in line» sind die EMS-Daten für die Bank Sarasin. Die Schätzungen für den Gewinn je Aktien würden dank des Lonza-Buchgewinns um rund 8% nach oben angepasst. Das Preisziel für den Titel bleibt unverändert bei 150 CHF. In diesem Bereich liegen auch die Preisziel oder fairen Wert der ZKB, von Helvea, oder von Vontobel. Das Preisziel für den Titel dürfte aber nach oben angepasst werden, schreibt Helvea-Analyst Martin Flückiger. Mit einem Preisziel von 142 CHF liegt Helvea unter verschiedenen Banken auch am tiefsten. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.