Aktienfokus: Gurit-Aktien ziehen deutlich an

Dies hiess es dazu unter Marktbeobachtern. Bis um 09.45 Uhr verteuern sich die Gurit-Aktien um 4,9% auf 661 CHF. Am Vortag legten die Werte um 5,4% zu. Der breite Markt zieht – gemessen am SPI – um 0,1% an.


Längerfristiges Aufwärtspotenzial
Die Analysten sehen in ihren bisherigen Kommentaren meist das etwas längerfristige Aufwärtspotenzial. So wiederholt Patrick Rafaisz von der Bank Vontobel seine bisher positive langfristige Anlagebeurteilung. Er erwartet, dass sich die «starken Umsetzungsfähigkeiten des Managements» direkt als «Shareholder Value» niederschlagen werden. Die betrieblichen Verbesserungen seien nun zu zwei Dritteln vollendet, die Bilanz sei solide und die Aussichten der Bereiche Windenergie und Transportation seien für 2010/2011 viel versprechend, begründet Rafaisz seine Einschätzung. Er bleibt – auch angesichts der im Branchenvergleich tiefen Bewertung – beim «Buy»-Rating (Kursziel: 800 CHF).


«Trumpf-Ass im Ärmel»
Die Bank Wegelin äussert sich ebenfalls positiv. «Der Verbundstoffhersteller kämpft sich exzellent durch die Krise und hat mit der Windenergiesparte ein Trumpf-Ass im Ärmel.» Zudem werde sich auch das Marinegeschäft verbessern, obwohl zeitlich noch einiges unbestimmt sei. Für Wegelin gehören Gurit auf die Beobachtungs- und Auswahlliste bei den Nebenwerten.


ZKB reduziert Gewinnschätzung
Zurückhaltender zeigt sich Martin Schreiber von der ZKB. Wegen der schwächer als erwarteten operativen Halbjahreszahlen hat er die Gewinnschätzungen je Aktie für die Geschäftsjahre 2009/2010 um 3,4%/4,9% auf 56,00/49,10 CHF gesenkt. Während Schreiber für den Bereich Marine auf absehbare Zeit noch keine Erholungsanzeichen sieht, sollte der Hauptbereich Windenergie mittelfristig von generell verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen profitieren. Insgesamt werde der kurzfristige Ausblick von den anhaltenden Unsicherheiten bei Marine und Windenenergie überschattet. Daher sei die Aktie derzeit «fair» bewertet. Die Einstufung mit «Marktgewichten» wird folglich bestätigt. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.