Aktienfokus: Industriewerte im Aufwind

Bei Schaffner stützt zudem ein Grossauftrag der chinesischen Staatsbahnen und bei Rieter eine charttechnisch motivierte Kaufempfehlung. Die Aktien von Schaffner legen gegen 10.45 Uhr um 12,9% auf 175,00 CHF zu, Rieter verteuern sich um 10,6% auf 226,70 CHF. Auch Bucher Industries (+4,1%) und Feintool (+3,8%) gewinnen überdurchschnittlich. Der Gesamtmarkt (SPI) steigt um 0,4%.


Weiterer Prestigeerfolg für Schaffner
Die Analysten der Bank Wegelin werten den Auftrag für Schaffner als den «bereits zweiten Prestigeerfolg» des Komponentenherstellers im chinesischen Bahnmarkt. Im November 2008 wurde Schaffner von Bombardier als Hauptlieferant von Power-Quality-Komponenten zum Einsatz in Lokomotiven der chinesischen Eisenbahn ausgewählt. «Der neue Auftrag scheint aus mehreren Gründen wichtig. So besteht ein grosses Ausbaupotential der Eisenbahninfrastruktur in diesem riesigen Land. Eine gute Positionierung scheint somit auch eine gute Ausgangslage für Nachfolgeaufträge», kommentiert Wegelin.


Rieter: Positiver Kommentar beflügelt Aktienkurs
Bei Rieter wirkt sich offenbar ein positiver Kommentar der Deutschen Bank aus. Den Analysten zufolge ist der Titel aus einer Flaggen- und damit einer Fortsetzungsformation ausgebrochen. Der Indikator sei nahezu neutral und zeige eine nur leicht überkaufte Situation an. Entscheidend sei nun, dass Rieter den Widerstand im Bereich 210 bis 212 CHF breche, schrieb die Bank am Morgen, bevor der Titel die Widerstandzone überwunden hatte. «Geschieht das, sind die nächsten ernsthafteren Hindernisse erst in der Zone um 226 auszumachen», analysierte die Deutsche Bank vor dem Kurssprung. (awp/mc/ps/17) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.