Aktienfokus Kuoni: Nach Zahlen unter Druck

Die Aktien verlieren bis um 9.55 Uhr bei hohen Volumen 3,4% respektive 22 CHF auf 628 CHF. Eröffnet hat der Titel bei 631 CHF, das bisherige Tagestief lag bei 625 CHF. Gehandelt wurden bislang 36’787 Titel, das durchschnittliche Tagesvolumen des letzten und des laufenden Monats betrug im Vergleich dazu 5’273. Der Gesamtmarkt SPI gewinnt derweil 0,19%.


Analysten alles andere als überzeugt
Die Analysten sind von den Zahlen des Reisekonzerns alles andere als überzeugt. Das Resultat sei «wenig schmeichelhaft», schreibt ein Marktbeobachter. Andere sind schlicht «enttäuscht». Hervorgehoben wird besonders die bereits tiefe Basis des Vorjahres, welches massiv unter dem Tsunami gelitten hatte.


Betriebsgewinn klar unter Erwartungen
Klar unter den Erwartungen der Marktexperten fiel der Betriebsgewinn aus. Als besonders negativ erachtet Vontobel-Analyst René Weber die EBIT-Entwicklung in den Geschäftseinheiten Schweiz und Grossbritannien.


Ausblick nicht sehr viel versprechend
Ebenfalls nicht zu überzeugen vermochte der Ausblick des Kuoni-Managements. Dieser sei «nicht sehr viel versprechend», schreibt Sarasin-Analyst Philipp Gamper. Marco Strittmatter von der ZKB hält fest, die Aussichten würden einiges unter seinen Schätzungen liegen. Folglich werde er diese nach unten korrigieren.


Umsatzentwicklung einigermassen ok
Strittmatter zeigt sich einzig mit der Umsatzentwicklung einigermassen zufrieden. Diese sei «ok», schreibt er in seiner Einschätzung. Weber von Vontobel wertet den aktuellen Buchungsstand als positiv. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.