Aktienfokus Novartis: Aktie stützt Gesamtmarkt – Pharma und Impfstoffe überzeugen

Positiv entwickelten sich inbesondere Pharma und Impfstoffe während der Generikabereich nach Meinung von Analysten enttäuschte.

Nach einer leicht negativen Eröffnung drehten die Novartis-Titel schnell ins Plus. In der Spitze rückten Novartis bis auf 74,65 CHF vor. Um 11.20 Uhr notieren die Aktien auf 74,25 CHF (+0,61%), während der Gesamtmarkt mit 0,6% im Minus steht.

Gute Entwicklung in Bereichen Pharma und Impfstoffe
Einhellig wird von der Analystengemeinde die gute Entwicklung im Bereich Pharma sowie bei den Impfstoffen gelobt. «Die Performance von Pharma liegt mindestens innerhalb der Erwartungen, wenn nicht darüber», schreibt beispielsweise Helvea. Die Bank Vontobel sieht einen besser als erwarteten Pharmaumsatz und nennt als Hauptgrund den Umsatzbeitrag von Chiron.

Generika-Bereich: Enttäuschend
Auf der Negativseite des Abschlusses wird ebenso klar die Generikadivision gesehen. Helvea bezeichnet den Generika-Bereich als enttäsuchend. Chevreux spricht gar von «sehr schwachen Verkäufen und Margen». Die Ursache dafür wird hauptsächlich in den Preisermässigungen in Deutschland geortet.

Über eigenen Erwartungen
Für die UBS liegt der Gewinn je Aktie mit 0,80 USD über den eigenen Erwartungen. Dies sei jedoch hauptsächlich auf eine unüblich tiefe Steuerquote sowie tiefere übrige Aufwendungen zurückzuführen. Auch Chevreux verweist auf den Einfluss der Steuern und übrigen Aufwendungen im Bereich Pharma und sieht das um diese Effekte bereinigte Ergebnis im besten Fall «in-line» mit den Erwartungen.

Keine Korrektur der Ratings
Die Neunmonatszahlen haben keinen der Analysten zu einer Korrektur des Ratings veranlasst. Für Exane BNP Paribas erscheint eine Anpassung der eigenen Schätzungen für das laufende Jahr nach dem Conference Call am Nachmittag wahrscheinlich. Helvea sieht auf Grund des tiefer als erwarteten negativen Einflusses der Chiron-Übernahme Raum für eine leichte Anpassung der Ganzjahresschätzungen. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.