Aktienfokus: Swatch nach Bekanntgabe von Aktienrückkaufprogramm gesucht

Zugleich hat Swatch ein neues Rückkaufvorhaben von mindestens demselben Umfang angekündigt. Erste Reaktionen am Markt fielen positiv aus. Um 10.05 Uhr klettern Swatch um 2,7% auf 345,25 CHF, der Gesamtmarkt (SMI) steht derweil +0,38% im Plus. Wie bereits im letzten Jahr habe Swatch ihr Aktienrückkaufsprogramm planmässig im laufenden Jahr abgeschlossen, schreibt die Bank Vontobel in einem Kommentar.


Schätzungen der Banken optimistisch
Zum neuen Programm sind die Schätzungen der Banken optimistischer als die Ankündigung von Swatch. Während Swatch einen Aktienrückkauf von mindestens 400 Mio CHF in Aussicht stellte, geht die Bank Vontobel von einem Programm von 500 Mio CHF aus, die ZKB erwartet einen Umfang von 500-600 Mio CHF.


Rückkaufsprogramm positiv einzuschätzen
Das neue Rückkaufsprogramm sei positiv einzuschätzen, heisst es bei Vontobel weiter. Und bei der ZKB ist zu lesen: «Da Swatch nach wie vor hervorragend unterwegs ist und per Mitte Jahr eine Nettoliquidität von 1,6 Mrd CHF ausgewiesen hat, sind weitere Aktienrückkaufsprogramme positiv zu werten».


Marktbeobachter äussern sich wohlwollend
Auch weitere Marktbeobachter äussern sich wohlwollend. «Eine erfreuliche Schlagzeile», ist beispielsweise bei Wegelin zu lesen. Ebenso wertet Clariden Leu die Nachricht und die Zukunft des Unternehmens als positiv. Die starke Bilanz erlaube die Rückführung weiterer Barmittel an die Aktionäre, der Ausblick bleibe daher gut.


Guter Geschäftsgang von Swatch
Wegelin hebt zudem den guten Geschäftsgang von Swatch hervor. Die Orderbücher der Uhrenfabrikanten seien so massiv gefüllt, dass Swatch unlängst über Produktions- und Fachpersonal-Engpässe orientiert habe, so die Bank. Dies bedeute, dass die Lust nach Luxus(uhren) trotz Skepsis bezüglich der weiteren Konjunkturentwicklung nicht abreisse.


Wachstum und Margensteigerungen
Vontobel rechnet weiterhin mit einem zweistelligen Wachstum und weiteren Margensteigerungen. Die aktuellen Aktienkurse, die sich unter der Erwartung einer Wachstumsabflachung reduziert hätten, seien eine klare Kaufgelegenheit, heisst es weiter. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.