Aktienfokus Swiss Re: Am Investorentag nach volatilem Beginn klar fester

Der Rückversicherer ist mit der eigenen Kapitalausstattung zufrieden und stellt Reserveauflösungen in Aussicht. Ausserdem hat Swiss Re Presseberichte betreffend eines Kaufangebotes für den britischen Lebensversicherer Resolution plc dementiert.


Titel legen über dem Gesamtmarkt zu
Die Aktie hat als einziger SMI-Titel heute Morgen mit 0,3% auf 103,40 CHF im Plus eröffnet. Gegen 10.10 Uhr liegen die Aktien gar um 1,8% auf 105,00 CHF im Plus, während der Gesamtmarkt (SMI) 0,5% auf 8’702,93 Punkte verliert. Allerdings war Swiss Re letzte Woche mit minus von 3,0% grösste Verliererin am Markt.


Die Angaben sind bewertungsneutral
Die anlässlich des Investors› Day gemachten Angaben seien «bewertungsneutral», sagte ein Analyst. Es sei grundsätzlich sehr schwierig einzuschätzen, ob für die Zukunft genügend reserviert worden sei. Den Beweis dazu liefere die künftige Entwicklung der Schadenmeldungen.


Reserveauflösungen werden erwartet
Der Analyst begrüsst jedoch die etwas bessere Visibilität, was das Kapitalmanagement betrifft. Es werde aufgezeigt, nach welchen Kriterien die Reservierungen bei Swiss Re vorgenommen würden. Die Analysten der Bank Vontobel gehen davon aus, dass Swiss Re Reserveauflösungen vornehmen wird. Insgesamt dürfte der Gewinn daher etwas höher ausfallen, heisst es im Kommentar.


Volatilere Gewinnentwicklung nach US-Gaap
Nebst der Reservierungspolitik von Swiss Re wird am Investorentag von heute Nachmittag auch die Umstellung von Swiss Gaap auf US Gaap ein Thema sein. Die Gewinnentwicklung nach US-Gaap werde künftig aufgrund des Wegfalls der Schwankungsreserven und höherer Währungseinflüsse volatiler sein, so die Vontobel-Analysten.


Bondverluste schlagen auf die Bilanz ein
Auch Georg Marti von der ZKB rechnet mit einer höheren Volatilität der Swiss Re-Ergebnissen. Mit dem Wegfall der Schwankungsreserven falle beispielsweise die Möglichkeit weg, Grossschäden in der Rechnung zu glätten, schreibt Marti. Zudem würden Bondverluste als Folge von Zinsveränderungen neu voll auf die Bilanz durchschlagen.


News grundsätzlich positiv
Die News anlässlich des Investorentages seien grundsätzlich positiv zu werten, erklärte ein Händler. Zudem stütze die Meldung, dass Swiss Re für Resolution kein Kaufangebot gemacht habe. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.