Aktienfokus: ZFS hat Messlatte hoch gesetzt

Bis um 09.30 Uhr steigen ZFS um 1,0% auf 233,30 CHF. Der Gesamtmarkt (SMI) legt derweil um 0,17% zu. ZFS habe für eine Versicherungsgesellschaft sehr umfangreich über ihre Zielsetzungen berichtet, auch wenn diese nicht überwältigend seien, schreibt Kepler-Analyst Fabrizio Croce. Dies lasse einen spannenden Investorentag erwarten. Da die Hauptziele bereits im Juni kommuniziert wurden, seien heute keine grossen Neuigkeiten zu vermelden, meint Stefan Schürmann von der Bank Vontobel. Immerhin gebe es Hinweise darauf, wie die BOP-Eigenkapitalrendite von 16% mittelfristig erreicht werden soll.


Ziele für Nichtlebenbereich «herausfordernd»
Schürmann bezeichnet vor allem die Ziele im Nichtlebengeschäft als «herausfordernd». Dort will die Zurich bis 2013 die Combined Ratio deutlich stärker verbessern als die Konkurrenz. Die Konkurrenten würden in Zukunft sicherlich nicht schlafen und dafür sorgen, dass sich die ZFS in dieser Hinsicht nicht ausruhen könne, meint Schürmann. Auch Georg Marti von der ZKB bezeichnet die Ziele für den Nichtlebenbereich sowie das bestätigte EK-Renditeziel der Gruppe als sehr ambitiös. Positiv sei aber, dass sich die Zurich operativ verbessern will und da bei den Kosten ansetzt. Derweil dürften die Wachstumsambitionen deutlich schwieriger zu erreichen sein, so Marti.  (awp/mc/ss/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.