Aktienmärkte: Ist der Start für ein positives Quartal für den SMI gelegt?

Weiter konnten die Finanzwerte ihre Kursgewinne der Vorwochen ausbauen. Auf der Verliererseite standen defensive Werte der Sektoren Pharma und Nahrungsmittel. Nach einem sehr guten Start ins 2009 verliert nun das Gold etwas von seinem Glanz und notiert wieder unter der Marke von USD 900.0 pro Unze. 


Gewinnerwartungen der Analysten wurden stark nach unten korrigiert
Nach der massiven Kurserholung der letzten Wochen stehen die Markteilnehmer vor der Frage, ob das Aufwärtspotential bereits ausgeschöpft ist oder ob mit weiteren Kursgewinnen gerechnet werden kann. Mehrere Faktoren spielen dabei eine Rolle. Wichtig ist sicherlich der Verlauf der «Earnings Season». Da die Wirtschaft im 1. Quartal schlecht tendierte, können negative Überraschungen nicht ausgeschlossen werden. US-Gesellschaften mit einem grossen Auslandgeschäft könnten zudem Währungsverluste eingefahren haben, da sich der USD gegenüber zahlreichen Währungen aufwertete. Ob jedoch schlechte Resultate einzelner Unternehmen den gesamten Index in die Tiefe ziehen können, bleibt fraglich. Es kann nämlich auch konstatiert werden, dass die Analysten ihre Gewinn-Erwartungen stark nach unten revidiert haben. Es wird erwartet, dass die Gewinne der im S&P500 enthaltenen Unternehmen im abgelaufenen Quartal um 35.5% eingebrochen sind. Zu Jahresbeginn erwartete man lediglich einen Rückgang um 12.0%. 


Stimulus-Programme entfalten allmählich ihre Wirkung
Eine wichtige Rolle spielt zudem die weitere Entwicklung der Wirtschaft. Besonders aus den USA, aber auch aus China konnte man in den letzten Wochen immer wieder auch positive Datenpunkte feststellen. Unserer Ansicht nach steigen die Chancen, dass die US-Wirtschaft den konjunkturellen Tiefstpunkt durchschritten hat und die massiven Stimulus-Programme allmählich ihre Wirkung entfalten. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Chancen für weitere Kursgewinne an den Börsen gegeben sind. Schlechter als erwartete Quartalsergebnisse einzelner Firmen können zwar in einzelnen Aktien nochmals zu Rückschlägen führen, wir erwarten jedoch in den Indizes keine neuen Lows mehr. Nach sieben Quartalsverlusten im SMI in Folge mit einem Kursverlust von insgesamt sehr hohen 46% gehen wir davon aus, dass das aktuelle Quartal mit einem Kursgewinn schliessen wird.


(IHAG/mc/hfu)
 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.