Aktienmärkte: Kommt die Konsolidierung?

Die anderen Leitbörsen, seien es die europäischen (SMI -1.3%, Dax -0.8%, DJ Stoxx 50 -0.6%) oder die US-amerikanischen (S&P 500 -0.6%, Nasdaq -0.7%) schlossen im Minus. Die Berichtssaison ist noch im vollen Gange. Sehr gute Zahlen von z.B. Siemens, Ebay, Nokia oder L’Oréal wurden belohnt, andere wiederum wie Pfizer und Mc Donald’s konnten die Anleger, trotz ansprechender Resultate, weniger überzeugen oder sorgten wie im Falle von SAP für gewisse Enttäuschungen.


Zündstoff für die Woche vorhanden
In dieser Woche werden wieder zahlreiche Unternehmungen über das vergangene Quartal berichten. Zudem stehen einige wichtige Konjunkturindikatoren in den USA zur Veröffentlichung an (u.a. Zinsentscheid der US-Notenbank am Mittwoch, Einkaufsmanagerindex am Donnerstag, Arbeitsmarktbericht am Freitag). Für Zündstoff ist somit gesorgt. Dennoch halten wir an unserer Einschätzung der vergangenen Woche im vollen Umfang fest, die da lautete: „Die Aktienmärkte haben in den vergangenen Tagen etwas an Schwung verloren, scheinen aber noch nicht vollends ausgereizt. Mit Sicht auf die kommenden ein bis zwei Wochen liegen vielleicht nochmals ein paar ,zusätzliche Punkte‘ drin, wohl aber keine substanziellen Zugewinne mehr. Wir gehen davon aus, dass im Anschluss daran die Aktienmärkte in eine Konsolidierungsphase überwechseln werden und unter Umständen gar zuerst etwas ,Anlauf‘ nehmen müssen, um ab dem zweiten Quartal weitere Gewinne generieren zu können.“


(IHAG/mc/hfu)






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.