Alcoa baut 6.500 Arbeitsplätze ab

Damit steige die Zahle der abgebauten Arbeitsplätze im ersten Halbjahr auf 8.300, teilte der Konzern am Donnerstag in New York mit. Insgesamt sind bei Alcoa 131.000 Menschen beschäftigt. Die Belastungen durch die Restrukturierungen dürften sich im zweiten Quartal auf 220 bis 250 Millionen Dollar belaufen.


Die Umstrukturierungen sollen in den kommenden 12 Monaten umgesetzt werden und laut Alcoa 150 Millionen Dollar pro Jahr einsparen. Alcoa erwartet durch den Verkauf seines Anteils am norwegischen Unternehmens Elkem einen Vorsteuergewinn von 219 Millionen Dollar oder 25 bis 28 US-Cent je Aktie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.