Alcoa streicht weltweit 6.700 Stellen – Joint Venture mit Sapa Group

Man verspreche sich durch diesen Schritt auf das Jahr hochgerechnet Einsparungen von 125 Millionen Dollar vor Steuern, teilte Alcoa am Dienstagabend mit.

Joint Venture mit Sapa Group für möglichen späteren Börsengang
Zugleich gab das Unternehmen bekannt, dass es mit der zu Orkla ASA gehörenden Sapa Group ein Joint Venture gründen werde, das später möglicherweise abgespalten und an die Börse gebracht werden soll. Bis Ende des ersten Quartals 2007 soll die Gründung des Gemeinschaftsunternehmens über die Bühne gehen. Für das vierte Quartal rechnet der Konzern laut Angaben insgesamt mit Restrukturierungskosten zwischen 375 Millionen und 425 Millionen Dollar nach Steuern.

(AWP/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.