Allreal: Reingewinn bei 41,3 Millionen Franken

Dies teilte das Immobilien- und Generalunternehmen am Donnerstag mit. Das Unternehmensergebnis betrug ohne NB 41,3 (40,6) Mio CHF und verbesserte sich somit um 1,7%. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT ohne NB lag um 5,9% höher auf 71,3 (67,3) Mio CHF. Zum Leistungsausweis beigetragen hätten insbesondere die weitere Zunahme der Mieterträge, die Honorare aus der hoch profitablen Generalunternehmertätigkeit sowie zyklisch anfallende Gewinne aus abgeschlossenen Eigenprojekten, heisst es weiter.


Erwartungen leicht übertroffen
Mit den Zahlen hat Allreal die Markterwartungen leicht übertroffen. Analysten hatten im Durchschnitt (AWP-Konsens) mit einem Reingewinn von 37,6 Mio CHF gerechnet. Das Immobilien-Portfolio des Konzerns verfügte per Mitte Jahr über einen Marktwert von 2’116,1 (31.12.07: 2’031,3) Mio CHF; die Leerstandsquote sank auf 5,4% nach 5,6% per Ende 2007. Die Nettorendite der Renditeliegenschaften wird mit 5,2% angegeben.


Zuversichtlicher Ausblick
Für das Gesamtjahr 2008 erwartet Allreal ein operatives Ergebnis mindestens in Höhe des Vorjahres. Das ausgezeichnete Ergebnis im ersten Halbjahr 2008 sei stark von einmalig anfallenden Gewinnen aus dem Abschluss von Eigenprojekten geprägt worden. Trotzdem werde mit einem weiterhin stabilen Geschäftsgang gerechnet, schreibt die Gruppe. (awp/mc/ps/03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.