AlpTransit: Werner Marti zum neuen VR-Präsidenten gewählt

Der ehemalige SP-Nationalrat und Preisüberwacher Marti gehört seit Anfang Jahr dem ATG-Verwaltungsrat an. Der Rechtsanwalt trat Ende letzten Jahres nach über 17 Jahren aus dem Nationalrat zurück, um das Verwaltungsratspräsidium bei AlpTransit zu übernehmen. Ein Einsitz in den eidgenössischen Räten ist mit dem Amt nicht vereinbar. AlpTransit ist eine Tochtergesellschaft der SBB. Sie führt im Auftrag der SBB den Bau der Achse Gotthard mit den Basistunnels am Gotthard und Ceneri durch.


Ceneri-Baulos geht an italienisch-schweizerisches Konsortium
Das Baulos für den Ceneri-Basistunnel geht an die Arbeitsgemeinschaft Consorzio Condotte Cossi mit Sitzen in Rom, Sondrio (I) und Lugano, wie der AlpTransit-VR am Donnerstag weiter entschieden hat. Die Arbeitsgemeinschaft setzt sich aus den Unternehmungen Società Italiana per Condotte d’Acqua S.p.A. mit Sitz in Rom, Cossi S.p.A. mit Sitz in Sondrio (I) und Cossi SA mit Sitz in Lugano zusammen. Unter Berücksichtigung aller Vergabekriterien habe sie das wirtschaftlich günstigste Angebot eingereicht.


Insgesamt beteiligten sich fünf internationale Arbeitsgemeinschaften an der Ausschreibung des Baulos 852. Das zweitbeste Angebot stammte laut ATG von einer Bietergemeinschaft unter der Federführung der österreichischen Firma Porr Tunnelbau GmbH. (awp/mc/pg/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.