Amazon im 3. Quartal über Erwartungen

Der Gewinn sei von 30 Millionen Dollar oder 7 Cent je Aktie auf rund 19 Millionen Dollar oder 5 Cent je Aktie gesunken, teilte Amazon am Dienstag in Seattle mit. Analysten hatten mit 15 Millionen Dollar oder drei Cent je Anteil gerechnet.

2,25 Milliarden Dollar Umsatz, 40 Millionen operativer Gewinn
Der Umsatz stieg von 1,86 auf 2,31 Milliarden Dollar und lag damit über der Analystenschätzung von 2,25 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn schrumpfte um 28 Prozent von 55 auf 40 Millionen Dollar. Der Vorjahresgewinn beinhalte sogar eine Belastung in Höhe von 40 Millionen Dollar aus einem Patentstreit. Amazon begründete den hohen Gewinn-Rückgang mit Investitionen in Technik und Online-Inhalte.

Jahresziel von 10,675 Milliarden Umsatz
Für das vierte Quartal stellte Amazon einen Umsatz zwischen 3,625 und 3,950 Milliarden Dollar in Aussicht. Beim operativen Gewinn legt der Online-Händler die Latte bei 145 bis 235 Millionen Dollar an. Im Gesamtjahr will Amazon zwischen 10,350 und 10,675 Milliarden Dollar umsetzen und operativ zwischen 339 und 429 Millionen Dollar verdienen. Im dritten Quartal wickelte Amazon rund die Hälfte des Geschäfts in Nordamerika ab. Der Umsatz dort stieg um 21 Prozent auf 1,26 Milliarden Dollar.

Auslandgeschäft legte um 29 Prozent zu
Das Auslandsgeschäft, bestehend aus Japan, Deutschland, Grossbritannien, Frankreich und China weitete den Umsatz um 29 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar aus. Mit Elektronikgeräten setzte Amazon 699 Millionen Dollar um, 43 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Neu im Auto-Teile Segment
Neue Kunden will Amazon mit dem Angebot für Auto-Teile finden. Das Unternehmen bietet eine Million Auto-Produkte für 10.000 verschiedene Auto- und Lkw-Modelle an und konkurriert so mit Massenmarkt-Anbietern.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.