Amgen und Roche fechten um Patentschutz in Deutschland

Der amerikanische Biotech-Konzern Amgen werfe seinem Konkurrenten Roche vor, wettbewerbswidrig einen Vertrag für zwei seiner Epo-Produkte mit der AOK Baden-Württemberg abgeschlossen zu haben, berichtet die «Financial Times Deutschland» (FTD) in ihrer Mittwochausgabe (20.8.). Diese Ansicht unterstütze das Bundeskartellamt, schreibt die Zeitung unter Verweis auf entsprechende Dokumente.


Einladung zur Rabattschlacht
Amgen verlange von der AOK, dass sie alle in Deutschland vertriebenen Epo-Produkte europaweit ausschreibe – unabhängig davon, ob sie einen Patentschutz haben oder nicht. Damit lädt Amgen auch die Generikaindustrie zu der Rabattschlacht ein und riskiert eine Ausweitung des Preiskampfs zwischen Originalprodukten und generischen Kopien. Kritiker werfen dem grössten Biotechkonzern nach dem Bericht einen Tabubruch vor, der die forschende Pharmaindustrie in die Defensive drängt.


AOK wettbewerbswidriges Verhalten vorgeworfen
Die Vergabekammer des Bundeskartellamts teile die Auffassung, dass sich die AOK wettbewerbswidrig verhalten habe. Eine europaweite Ausschreibung für alle Epo-Produkte sei transparent und marktkonform. Die Vergabekammer folgt der Argumentation Amgens, wonach im Markt befindliche Epo-Präparate, also auch Biogenerika, hinsichtlich «der Indikation, Wirkungsweise und Therapie miteinander vergleichbar und untereinander austauschbar» seien.


Patentschutz als zentraler Bestandteil
Der Patentschutz ist ein zentraler Bestandteil des Geschäftsmodells der Pharmaindustrie und dient in der Monopolphase vor allem der Refinanzierung der Forschungskosten. Er ist die Garantie, für einen bestimmten Zeitraum exklusive Rechte an einer Erfindung zu haben. Die Vorteile der Patentlaufzeit verkürzen sich de facto, wenn das Kartellamt Preiswettbewerb schon vorzeitig zulässt. «Aus langfristigen Versorgungsgründen ist es nicht in unserem Interesse, dass der Patentschutz ausgehebelt wird», sagte Christopher Hermann, Vorstandsvize der AOK Baden Württemberg. (awp/mc/ps/14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.