Arbeitslosenquote verharrt im Oktober bei 3,1 Prozent

Ökonomen hatten im Vorfeld für den Berichtsmonat mit einer Arbeitslosenquote zwischen 3,0% und 3,1% gerechnet, die Schätzung für die saisonbereinigte Zahl lag unisono bei 3,2%. Der Mitteilung zufolge wurden 186’149 Stellensuchende registriert, 1’269 mehr als im Vormonat. Die Zahl der bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) gemeldeten offenen Stellen verringerte sich um 63 auf 11’203 Stellen.


Mehr Menschen von Kurzarbeit betroffen
Im September 2006 waren 383 Personen von Kurzarbeit betroffen. Das sind 90 Personen oder 30,7% mehr als im Vormonat. Die Zahl der betroffenen Betriebe stieg um 5 Einheiten oder 11,4% auf 49. Gemäss Seco nahmen die ausgefallenen Arbeitsstunden um 8’037 (+42,9%) auf 26’762 Stunden zu. Im entsprechenden Vorjahresmonat waren 87’819 Ausfallstunden registriert worden, die sich auf 1’332 Personen in 140 Betrieben verteilt hatten.


Fast 3000 Personen ausgesteuert
Im August 2006 kam es zu 2’991 Aussteuerungen. Davon waren Ende Oktober noch 904 (30%) bei einem RAV gemeldet und somit weiterhin statistisch erfasst. 570 Personen oder 19% hatten inzwischen eine neue Stelle gefunden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.