Arcelor-Grossaktionär will gegen Aktienrückkauf stimmen

So zitiert die «Financial Times» (Donnerstagausgabe) einen Vertreter der italienischen Holding, die mit 4,3 Prozent grösster Anteilseigner nach Luxemburg ist.


Kontrolle über Arcelor bei Severstal
Der Aktienrückkauf würde Holding-Chef Romain Zaleski zufolge die Kontrolle über Arcelor an Severstal übertragen ohne die Verpflichtung eines Übernahmeangebots an die übrigen Aktionäre. Zaleski ist der erste Grossaktionär, der sich gegen den Aktienrückkauf ausspricht.


Abwehr gegen feindliche Übernahme
Arcelor will eigene Aktien im Wert von bis zu 6,5 Milliarden Euro kaufen und sich damit gegen eine feindliche Übernahme durch den Konkurrenten Mittal Steel wehren. Die Aktionäre hatten bei einer ersten ausserordentlichen Hauptversammlung das Vorhaben abgelehnt. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.