ArcelorMittal kassiert Gewinnziel

Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch in Luxemburg mit. Im dritten Quartal legte der Konzern bei Umsatz und Gewinn weniger als von Experten erwartet zu.


Q3-EBITDA auf 8,6 Milliarden Dollar gesteigert
Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 76 Prozent auf 8,6 Milliarden Dollar. Der Umsatz kletterte um 38 Prozent auf 35,2 Milliarden, unterm Strich verdiente ArcelorMittal 3,8 Milliarden Dollar. Analysten hatten bei allen Werten zum Teil deutlich mehr erwartet. Zudem will das Unternehmen den Auswirkungen der Finanzkrise mit dem Aussetzen der Wachstumspläne und weiteren Produktionskürzungen begegnen.


Schwaches viertes Quartal erwartet
Für das Gesamtjahr rechnet das Unternehmen nun mit einem EBITDA von 24,2 bis 24,7 Milliarden Dollar, für das vierte Quartal wird ein Wert von 2,5 bis 3 Milliarden Dollar prognostiziert. Noch Mitte Oktober hatte der Konzern ein EBITDA von mehr als 26 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt. (awp/mc/ps/07)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.