Aussenhandel im Juli anhaltend dynamisch – zweistelliges Wachstum

Die Exporte stiegen im Juli um 18,2% auf 17,5 Mrd CHF, wie die Eidg. Zollverwaltung am Dienstag bekannt gab. Real betrug die Zunahme 9,5%. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass der Juli einen Arbeitstag mehr aufwies als der Vorjahresmonat. Die Importe legten um 19,6% auf 15,93 Mrd CHF zu. Real betrug das Wachstum 14,2% und arbeitstagbereinigt 14,3%. Die Handelsbilanz schloss mit einem Überschuss von 1,57 Mrd CHF – knapp höher als im Vorjahresmonat.


Uhrenexporte nehmen im Juli real um 18,4% zu
Überdurchschnittlich zulegen konnten bei den Exporten die Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie die Uhrenindustrie. Nach Regionen aufgeschlüsselt entwickelten sich vor allem die Ausfuhren in die europäischen Staaten sehr dynamisch. Die Uhrenexporte nahmen im Juli gegenüber dem Vorjahr um 27,1% auf 1’463,6 Mio CHF zu, real lag das Wachstum bei 18,4%. Das Volumen der Exporte für die ersten sieben Monate 2007 lag bei 8’683,3 Mio CHF, entsprechend einem Plus von 17,3% nominal bzw. 12,1% real, wie der Schweizer Aussenhandelsstatistik Juli vom Dienstag zu entnehmen ist. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.