Ausweitung der Finanz- und Reiserestriktionen gegenüber Simbabwe

Die 37 Personen dürften entsprechend nicht mehr in die Schweiz einreisen, ausserdem werden ihre Vermögenswerte in der Schweiz gesperrt. Die neu aufgeführten Einzelpersonen und vier Unternehmen gehören nach Angaben des EVD zum Machtapparat Robert Mugabes. Ein grosser Teil von ihnen wird für die Gewaltkampagne gegen die Wählerschaft und die Opposition anlässlich der Präsidentschaftswahlen 2008 verantwortlich gemacht. Zur Zeit sind gestützt auf die Verordnung über Massnahmen gegenüber Simbabwe zwei Konten mit rund  547’000 US Dollar gesperrt. (EVD/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.