Avaloq Banking System neu auf Oracle Solaris 10 x86 64 verfügbar

Die strategische Freiheit der Banken und ihre Performance werden dadurch massgeblich erhöht und ihre Betriebskosten gesenkt. Das Avaloq Banking System lässt sich neu nicht nur auf RISC Architekturen nutzen, sondern kann nun auch auf Industry Standard x86 Plattformen mit Oracle Solaris 10 x86-64 betrieben werden. Das Betriebssystem bildet mit seiner Optimierung für die neuen Intelprozessoren eine sichere, energieeffiziente und äusserst skalierbare Grundlage für geschäftstragende IT-Systeme, die die TCO (Total Cost of Ownership) bei den Banken entscheidend senkt. Zudem können der Durchsatz der Applikationen erhöht und die Verfügbarkeit des Avaloq Banking Systems maximiert werden.


Standardserver beliebiger zertifizierter Hersteller
„Oracle Solaris 10 x86-64 als Enterprise-Class-Betriebssystem spielt den Banken einen neuen Trumpf in die Hände“, sagt Klaus Rausch, CTO der Avaloq Evolution AG und fügt hinzu: „Jetzt kann das Avaloq Banking System auf Standardservern beliebiger zertifizierter Hersteller betrieben werden“. Das erleichtert den Instituten die Ablösung bestehender Systeme durch ein integriertes, auf Standards beruhendes System, das dem Management langfristig alle strategischen Freiheiten offen hält.


Technische Daten
Oracle und Intel haben Solaris für die Intel® Xeon® Plattform optimiert und arbeiten eng zusammen, um die Fähigkeiten der neuen Intel® Xeon® 5600 Serie und der Intel® Xeon® 7500 Serie auszureizen. Dazu zählen unter anderem eine hochgradig skalierbare Leistungsfähigkeit mit bis zu acht Kernen und zwei Threads pro Kern sowie eine verbesserte Verfügbarkeit dank der Oracle Solaris Fault Management Architecture (FMA) und Intels Machine Check Architecture (MCA). Letztere unterstützen beide die Selbstheilungsfähigkeiten des Systems. Ausserdem arbeiten Solaris 10 x86-Systeme im Zusammenspiel mit den beiden neuen Xeon-Prozessoren besonders energieeffizient. Carmine Stragapede, Intel Italy & Switzerland Regional Business Manager, erklärt: „Wir freuen uns, dass eine weitere geschäftstragende Applikation auf der offenen Standard x86 Architektur läuft, die sowohl von der Intel Xeon 7500 als auch von der Xeon 5600 Prozessorenfamilie repräsentiert wird.“


(Avaloq/mc/hfu)





Die Avaloq Gruppe
ist Schweizer Marktführer für integrierte Bankensoftware. Mit dem Avaloq Banking System hat das Unternehmen eine integrierte und modular einsetzbare Gesamtbankenlösung für Privat-, Retail- und Universalbanken, Vermögensverwalter sowie Transaktionsbanken auf dem Markt, auf die bereits 44 Kunden mit über 65 Banken in mehr als 300 Zweigstellen und Niederlassungen weltweit vertrauen. Daneben bietet Avaloq Serviceleistungen über den gesamten Lebenszyklus der Banking Software an. In der Avaloq Academy werden Kunden zur selbständigen Weiterentwicklung des Avaloq Banking System ausgebildet. Die Avaloq Community ist für über 35’000 User, Partner und Angestellte von Avaloq Plattform zum Austausch von Know-how und Innovationen. Avaloq ist in Zürich und an weiteren Standorten in der Schweiz sowie mit Niederlassungen in Luxemburg, Frankfurt, Wien, Moskau, Dubai, Singapur, London und Hongkong präsent. Im Zuge der Internationalisierungsstrategie werden weitere Niederlassungen angestrebt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.