AWD erwartet im zweiten Quartal höheres Umsatzplus als zum Jahresauftakt

«Die ersten Wochen des zweiten Quartals in diesem Jahr sind gut angelaufen», sagte AWD-Chef Carsten Maschmeyer am Mittwoch auf der Hauptversammlung des MDAX-Unternehmens in Hannover. «Aus heutiger Sicht erwarten wir daher eine höhere Umsatzsteigerung als im ersten Quartal.» Im Zeitraum Januar bis März hatte AWD mit 181,8 Millionen Euro 15,9 Prozent mehr umgesetzt als ein Jahr zuvor. Maschmeyer zeigte sich zuversichtlich, dass AWD im laufenden Quartal organisch um mehr als 9,4 Prozent zulegen werde und damit deutlicher als zum Jahresauftakt. «Damit hätten wir dann umsatzmässig das erfolgreichste erste Halbjahr des Konzerns in der gesamten 18-jährigen Historie erreicht», sagte der Konzernchef vor den Aktionären. «Auch für das Gesamtjahr 2006 erwarten wir ein klares Umsatzwachstum sowie eine sich von Quartal zu Quartal beschleunigende Profitabilitätsentwicklung und somit eine überproportionale Ergebnissteigerung.»


Zwei Millionen Stammkunden sind angestrebt
An den mittelfristigen Zielen für 2008 hält AWD, der sich als führender unabhängiger Finanzdienstleister in Europa sieht, weiter fest. «Wir wollen in drei Jahren bei 8.000 Beratern, 2 Millionen Stammkunden und einer EBIT-Marge (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 13,5 Prozent liegen», sagte Maschmeyer. «Der Altersvorsorgemarkt 2006 und in den nächsten Jahren wird der attraktivste Teilmarkt der Finanzdienstleistung in Europa.» Die private finanzielle Absicherung des Lebensabends werde angesichts Rentenreformen immer wichtiger. (awp/mc/th)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.