AZ-Verleger Wanner kündigt eigenes Gratisprojekt an

Wie Wanner in einem am Donnerstag in der «Mittelland Zeitung» (MZ) erschienen Interview sagte, wird das Angebot «innerhalb nützlicher Frist» lanciert. Man wolle im Gratismarkt aktiv werden, «ohne dass die Abonnementszeitungen stark tangiert werden». Genauere Angaben machte Wanner nicht. Das Projekt müsse noch mit den Partnern der MZ besprochen werden. «Danach werden wir gemeinsam entscheiden, wann wir starten wollen», sagte Wanner. Die MZ erscheint unter anderem im Verbund mit der «Solothurner Zeitung» und der «Basellandschaftlichen Zeitung».

«News Mittelland» wird als Kriegserklärung aufgenommen
Mit der Ankündigung eines Projektes reagierte Wanner auf das Gratisblatt «News», das am 5. Dezember mit einer Startauflage von 334’000 Exemplaren erscheint. Hinter «News» stehen die Verlage des «Tages-Anzeigers», der «Berner Zeitung» und der «Basler Zeitung». Eine der vier Regionalausgaben soll unter dem Titel «News Mittelland» mit einer Auflage von 132’000 Exemplaren in den Kantonen Aargau und Solothurn auf den Markt geworfen werden. Wanner spricht in diesem Zusammenhang von einer «Kriegserklärung». Das Gratisblatt habe «keine publizistische Funktion», sagte er. Der «Mittelland Zeitung» solle im Werbemarkt «Schaden zugefügt werden». Es sei «höchst bedenklich, wenn nun in der Medienbranche eine solche Bedrohungs-, Einschüchterungs- und Zerstörungspolitik» Einzug halte.

(awp/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.