Bank Coop stärkt Kundenberatende mit unabhängigen Aktienanalysen von theScreener

Im Februar wurden alle Kundenberatenden in der Schweiz mit den Aktienanalysen von theScreener ausgestattet. Die auf fundamentalen und technischen Kriterien basierenden Analysen werden zweimal pro Woche aktualisiert und zu übersichtlichen Dokumenten aufbereitet. theScreener erstellt pro Unternehmen sowohl ein Chancen- als auch ein Risikoprofil und kombiniert beide zu einem Gesamturteil. Die Mitarbeitenden der Bank Coop verfügen damit über unabhängige und aktuelle Bewertungen zu gängigen gehandelten Aktien.

«Die mehrsprachigen Analysen von theScreener ergänzen unser bestehendes Research in idealer und kostengünstiger Weise und verschaffen uns damit einen zusätzlichen Vorteil für unsere Kundinnen und Kunden», erklärt Herr Martin Völkle, Leiter Asset Management der Bank Coop. «Wir freuen uns, die Bank Coop mit unseren unabhängigen Analysen unterstützen zu können» sagt Inge Schütz, Director von theScreener Investor Services AG in Zürich.





Über die Bank Coop AG:
Die Bank Coop AG ist eine gesamtschweizerisch tätige Bank. Sie offeriert alle wesentlichen Bankprodukte und Dienstleistungen für Privatkunden und KMU. Im Zentrum stehen die Kundinnen und Kunden mit ihren Bedürfnissen. Als kundennahe Bank legt die Bank Coop Wert auf faire Konditionen. Sie differenziert sich durch ein umfassendes Angebot an nachhaltigen Bankprodukten und Engagements zum sensiblen Ressourcenumgang zugunsten späterer Generationen. Mit der Dienstleistung «eva» bietet die Bank Coop zudem ein spezielles Angebot für Frauen. Seit 2000 hält die Basler Kantonalbank eine Mehrheitsbeteiligung an der Bank Coop. Zuvor war sie als «Genossenschaftliche Zentralbank» und von 1995 – 2000 als «Coop Bank» tätig. Die Bank Coop hat 33 Geschäftsstellen in der Schweiz und beschäftigt rund 750 Mitarbeitende.


Über theScreener:
theScreener, Marktführer für unabhängige Aktienanalysen bewertet 5’000 Unternehmen in 39 Ländern zweimal pro Woche auf objektiver Basis. Die Ratings und Analysen des Schweizer Unternehmens werden von Banken, Internet Brokern respektive Portalen und institutionellen Anlegern genutzt. Sie sind heute bei über 10’000 Arbeitsplätzen im Einsatz und werden zur Bewertung von 1 Mio. Kundendepots genutzt. Die Gesellschaft unterhält Büros in Nyon, Zürich und Luxemburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.