Bank of America steigert Quartalsgewinn stärker als erwartet

Der Überschuss sei um 41 Prozent auf 5,42 Milliarden Dollar geklettert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Charlotte mit. Ohne übernahmebedingte Kosten sei der Gewinn um rund 50 Prozent auf 5,59 Milliarden gestiegen. Je Aktie seien dies 1,22 (Vorjahr: 0,97) Dollar gewesen. Von First Call befragte Experten hatten mit einem Anstieg auf 1,15 Dollar je Aktie gerechnet. Die Erträge seien um rund ein Drittel auf knapp 19 Milliarden Dollar geklettert.

Kopf-an-Kopf-Rennen mit der Citigroup
Die Bank of America, die Anfang des Jahres den Kreditkartenanbieter MBNA übernommen hatte, schloss im dritten Quartal beim Gewinn zur Citigroup auf und verringerte den Abstand bei den Erträgen. Die beiden Institute liefern sich zurzeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Platz als wertvollste Bank der Welt. Die Bank of America lieferte nach den Worten des Chefs Kenneth D. Lewis ein «solides Quartal» ab. Er hob vor allem die starken Ertragszuwächse und die vergleichsweise gering gestiegenen Kosten hervor. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.