Banque Syz und die UBP reduzieren Personal

Das sei das erste Mal seit vierzehn Jahren, dass sie sich gezwungen sehe, eine solche Massnahme zu ergreifen. Die Bank verzeichnete Ende Dezember 2008 370 Mitarbeitende. Die UBP befindet sich in einer ähnlichen Situation, gibt aber keine genaue Zahl der Entlassenen an. Die Zeitung schätzt, dass es sich um weniger als 30 Personen handelt – dies müsse man mit dem Mitarbeiterbestand der UBP von 1’372 per 31. Dezember 2008 in Relation setzen.


Schwieriges Jahr 2008 erfahren
Sowohl die Banque Syz und als auch die UBP sind auf Hedge Funds spezialisiert und haben ein schwieriges Jahr 2008 erfahren. Erstere erwarte für 2008 Resultate, die «nicht gut» sind, so die Bank. Sie werden in einigen Wochen publiziert. Letztere hat im Januar 2009 eine Gewinneinbusse von 15,6% auf 431 Mio CHF im 2008 bekanntgegeben. (awp/mc/ps/15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.