Barry Callebaut erwirbt Produktionskapazitäten von Morinaga in Japan

Gegenstand der Transaktion ist der Erwerb von Anlagen zur Kakao- und Schokoladenherstellung in einer Fabrik von Morinaga im japanischen Amagasaki bei Osaka, teilte Barry Callebaut am Donnerstag mit.


10-jährige Liefervereinbarung
Gleichzeitig sind die beiden Unternehmen eine 10-jährige Liefervereinbarung über 9’000 Tonnen pro Jahr eingegangen, bekräftige Barry Callebaut frühere Aussagen. Damit verdopple sich Barry Callebauts Verkaufsmenge in Japan. Das Unternehmen plant, die erworbenen Produktionslinien auf eine Gesamtproduktionskapazität von 20’000 Tonnen pro Jahr aufzurüsten. Die Lieferung von Flüssigschokolade soll in den nächsten zwölf Monaten beginnen. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.