Basler Versicherungen setzen bei Kursverwaltung auf Netcetera

Die Basler Versicherungen nutzen eine umfassende Software von Netcetera zur Administration aller internen Kurse für die über 4’000 Mitarbeitenden in der Schweiz. Im internen Webportal sind mehrere hundert Schulungen in den beiden Kurszentren Arlesheim und Jongny gelistet. Die Software administriert zuverlässig die Kursbuchungen, die Reservation der Rauminfrastruktur und die Verpflegung. Zudem betreiben die Basler Versicherungen ein eigenes Hotel in Arlesheim, dessen Zimmer automatisch für Kursteilnehmer bestellt werden. Auch umliegende Hotels und Kursorte sind im System erfasst und können durch die Software einfach reserviert werden.


Von der Anzahl Mahlzeiten bis zur Online-Kursbeurteilung
Die Administratoren definieren pro Kurs alle organisatorischen Details über eine anwenderfreundliche Planungsmaske. Dazu gehören die Kerninformationen wie Kursort, -leiter, -dauer, -infrastruktur, die maximale und minimale Teilnehmerzahl, Anzahl Mahlzeiten, Getränke und Übernachtungen. Die Mitarbeitenden buchen ihre Schulung und individualisieren sie mit variablen Angeboten für Hotelunterbringung und Verpflegung. Die Software bestätigt den Mitarbeitenden ihre Kursteilnahme per E-Mail und informiert die Administratoren laufend über den Stand der Anmeldungen. Nach Schulungsabschluss evaluiert die Kursleiterin oder der Kursleiter die Teilnehmenden und lädt sie zur Online-Kursbeurteilung ein.


Fortschrittliche Lösung
Die Kursverwaltungs-Software ist eine Web 2.0-Applikation, die auf der Netcetera-Standardkomponente E3 basiert und mit der Personaldatenbank der Basler Versicherung verknüpft ist. «Mit agilen Entwicklungsmethoden ist uns gelungen, eine komplexe Ausgangslage in eine anwenderfreundliche Software zu übersetzen», kommentiert Andrej Vckovski, CEO der Netcetera Gruppe. Rolf Schärrer, Leiter Fachausbildung der Basler Versicherungen: «Netcetera hat unsere Anforderungen verstanden und uns eine einfach zu bedienende, fortschrittliche Lösung geliefert. Unsere Kursadminstration wird entlastet und hat wesentlich mehr Zeit, um sich auf das Kursangebot und die Personalentwicklung zu konzentrieren.» (Netcetera/mc)


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.