Baubewilligung für erstes Sawiris-Hotel in Andermatt erteilt

Gegen den Neubau waren eine öffentlich- und eine privatrechtliche Einsprache eingegangen, schreibt die Gemeinde Andermatt in einem Communiqué. Beide Einsprachen seien inzwischen zurückgezogen worden, weshalb die Baubewilligung erteilt wurde. Der offizielle Spatenstich für einen Golfplatz und das Hotel soll Ende September 2009 erfolgen.


50 Zimmer und 120 Residenzen
Das Fünf-Sterne-Hotel «Chedi» soll gegen 50 Zimmer und 120 Residenzen umfassen. Zudem sind 130 unterirdische Parkplätze geplant. Die Eröffnung ist für das Jahr 2013 beziehungsweise 2014 vorgesehen. Entworfen wurde das Chedi von dem auf Hotelbauten spezialisierten Architekturbüro Denniston aus Kuala Lumpur. Umgesetzt wird es von den Urner Architekten Germann & Achermann in Altdorf.


Gigantisches Tourismus-Projekt
Insgesamt plant der ägyptische Investor Samih Sawiris in Andermatt sechs Hotels mit total 844 Zimmern und Appartements, 42 Häuser mit zusammen 490 Appartements sowie 20 bis 30 Villen. Dazu kommen gegen 2000 unterirdische Parkplätze, 35`000 m2 Gewerbefläche, die Neugestaltung des Bahnhofs sowie ein Sport- und Freizeitzentrum. Zum Tourismusprojekt gehören auch Kongress- sowie Konzerträumlichkeiten für 600 Personen, ergänzt wird das Resort mit einem 18-Loch-Golfplatz, der sich über 1,3 Millionen m2 erstreckt. Durch den Bau des Resorts sollen 1000 bis 1500 Arbeitsplätze entstehen.


Kosten für Resort voraussichtlich über 1 Mrd. Franken
Die Kosten für das neue Tourismusresort belaufen sich auf über 1 Mrd CHF. Allerdings werden diese nicht vollumfänglich von Sawiris, sondern auch von anderen Investoren berappt. Das Resort wird zudem nicht auf einmal gebaut. Die Appartements etwa werden erst erstellt, wenn sie auch gekauft sind. Für die Betreibung des Hotels Chedi hat man einen englischen Partner, der mit 49% daran beteiligt ist. (awp/mc/pg/12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.