Bayer setzt laufende klinische Studien zu Trasylol nicht fort

Der Grund für die Einstellung seien kürzlich in den USA zugelassene Änderungen der Produktinformationen zu dem Medikament, teilte Bayer am Donnerstag zur Begründung mit. In der EU und in anderen Ländern sei diese Änderung noch im Zulassungsprozess und enthalte eine Empfehlung hinsichtlich möglicher allergischer Überreaktionen.

Nur in chirurgischem Umfeld verabreichen
Trasylol soll laut dieser Empfehlungen nur in einem chirurgischen Umfeld verabreicht werden, in dem eine Herz-Lungenmaschine kurzfristig eingesetzt werden kann. Ausserhalb der Herzchirurgie stünden Herz-Lungenmaschinen aber üblicherweise nicht zur Verfügung, heisst es in der Bayer-Mitteilung. (awp/mc/ar)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.