BFS: CH-Detailhandelsumsätze im März real um 2,5 Prozent gesunken

Nominal ergab sich ein Rückgang von 0,6 bzw. verkaufstagebereinigt eine Zunahme von 11,9%, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) aufgrund provisorischer Ergebnisse am Freitag mitteilt. Im März 2008 verzeichnete von den drei Hauptwarengruppen die Gruppe «Bekleidung, Schuhe» mit einer realen und verkauftagebereinigten Abnahme von 5,9% die schwächste Entwicklung (nominal +0,8%). Die Gruppe «Nahrungsmittel, Getränke, Tabak und Raucherwaren» erfuhr hingegen eine starke verkauftagebereinigte Zunahme von 14,3% real resp. 17,5% nominal; die «Übrigen Gruppen» notierten ein Wachstum von 11,4% resp. 11,1%.


Verkaufstagebereinigt belief sich das Wachstum auf 4,9%
Die kumulierten nominalen Umsätze der ersten drei Monate 2008 sind im Vergleich zur selben Vorjahresperiode um 3,5% gestiegen. Die kumulierten realen Gesamtumsätze nahmen seit Anfang Jahr um 1,8% zu, real und verkaufstagebereinigt belief sich das Wachstum auf 4,9%. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.