BKW will 1 Mrd CHF für Netzausbau bis 2015 investieren

Die Wichtigkeit dieser mehrmals kommunizierten Absicht sei heute durch die von Bundesrat Moritz Leuenberger eingesetzte Arbeitsgruppe zur Optimierung der Versorgungssicherheit beim Hochspannungsnetz gegenüber den Medien bestätigt worden.


Leitungsausbau stösst zunehmend auf Widerstand
Während die Ausbau- und Optimierungsprojekte der lokalen Feinverteilung sich in den meisten Fällen termingerecht realisieren liessen, stosse der Ausbau wichtiger Hochspannungsleitungen wie Wattenwil-Mühleberg und Pieterlen-Leuzigen in den Regionen zunehmend auf Widerstand. Auch das Verfahren für die Leitung Galmiz-Yverdon zur Verbindung mit der Westschweiz stocke seit Jahrzehnten.


BKW: Gefährdung der Versorgungssicherheit
Diese Situation führt zu grossen Verzögerungen bei der Ausführung und damit zu einer Gefährdung der Versorgungssicherheit. Die Stromunterbrüche in verschiedenen europäischen Ländern am letzten Wochenende hätten die Bedeutung der Netzinfrastruktur für die Versorgungssicherheit erneut in Erinnerung gerufen, so die BKW. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.