Bâloise Bank SoBa: Bruttogewinn sinkt um 4,1 Prozent

Die negative Ertragsentwicklung sei auf «die schwierige Situation an den Weltbörsen» zurückzuführen, teilte die Bankleitung am Mittwoch mit. Der Zinserfolg wird mit 41,9 (42,2) Mio CHF, der Ertrag aus Kommissions- und Dienstleistungen mit 10,8 (12,8) Mio CHF und der Handelserfolg mit 1,9 (2,1) Mio CHF ausgewiesen. Die Position Abschreibungen, Wertberichtigungen, Rückstellungen und Verluste wurde mit 1,8 (2,4) Mio CHF dotiert.


3,4 Prozent mehr Kundengelder
Die Kundengelder nahmen um 3,4% auf 3’673,2 (31.12.2007: 3’551,3) Mio CHF zu. Der Bestand an Kassenobligationen wird mit 454,0 (398,6) Mio CHF und jener an Anleihen und Pfandbriefdarlehen mit 965,0 (1’055,0). Die Hypothekarforderungen erhöhten sich um 2,7% auf 4’755,2 (4’628,2) Mio CHF. Für das zweite Halbjahr rechnet die Bankleitung «mit einer vergleichbaren Entwicklung wie im ersten Halbjahr», so die Mitteilung weiter. Im Fokus bleibe «ein solides Wachstum und die Vorbereitung auf die Einführung eines neuen IT-Systems per Anfang 2010». (awp/mc/ps/10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.