Boeing: Airbus soll vier Milliarden zurückzahlen

Dies erklärte der US- Konzern am Mittwoch. «Zudem muss Airbus auf alle Pläne verzichten, den A350 mit unrechtmässigen Subventionen zu finanzieren.» Airbus wies dies umgehend zurück. «Weder der WTO-Bericht noch der WTO-Prozess sehen irgendeine Rückzahlung vor», sagte ein Konzernsprecher der dpa. Boeing schüre die Gerüchteküche.


Airbus und Paris sehen sich bestätigt
Boeing wertet die WTO-Entscheidung als Verurteilung der Starthilfekredite. Airbus und die französische Regierung sehen dagegen in dem Urteil eine Bestätigung dieses Instruments. «Jeder einzelne Fall an Anschubfinanzierung, den die USA angefochten haben, wurde als unrechtmässig befunden», sagte Boeings Executive Vice President J. Michael Luttig. Die WTO fordere den Entzug der unzulässige A380-Anschubfinanzierung und habe «alle Einwände zurückgewiesen, die auf der Fortführung von Anschubfinanzierung beharren». (awp/mc/ps/28)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.