Boeing beseitigt Schwachstellen an 787 Dreamliner

Wie die Online-Ausgabe des «Wall Street Journal» (WSJ) am Donnerstag berichtet, könnte der erste Testflug des Grossraumflugzeugs Ende Oktober oder Anfang November erfolgen und so mit dem Erstflug des Modells 747-8 zusammenfallen. Insgesamt sollen laut WSJ sechs Testflieger des Typs 787 gebaut werden, von denen aber jetzt nur noch drei an Kunden ausgeliefert werden sollen. Ursprünglich wollte Boeing sämtliche Testflugzeuge an Fluggesellschaften übergeben.


Auslieferung zwei Jahre hinter Zeitplan
Die Auslieferung des Flugzeugs, für das nach früheren Angaben rund 850 Bestellungen existieren, liegt rund zwei Jahre hinter dem ursprünglichen Zeitplan. Erst im Juni hatte der Flugzeugbauer völlig überraschend den Erstflug des Langstreckenflugzeugs bereits zum fünften Mal auf noch unbestimmte Zeit verschoben. Wegen der massiven Verzögerungen musste der zuständige Chef der Verkehrsflugzeug-Sparte vor wenigen Tagen zurücktreten und wurde durch den bisherigen Leiter der Militärsparte, Jim Albaugh, ersetzt. Zudem hatte Boeing jüngst angekündigt, wegen der Dreamliner-Probleme für das laufende Quartal rund 2,5 Milliarden Dollar abzuschreiben. Boeing plant, Ende 2013 zehn Dreamliner pro Monat zu produzieren. (awp/mc/ps/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.