Britische Top-Manager mit Gehaltssprüngen

Inklusive der Bonuszahlungen fiel das Einkommen im vergangenen Geschäftsjahr um durchschnittlich fünf Prozent. Während die Boni schrumpften, stiegen die Grundgehälter mehr als dreimal so stark wie die Einkommen normaler Arbeitnehmer. Und während sich die Top-Manager über ein höheres Grundeinkommen freuten, verordneten sie vielen ihrer Beschäftigten Nullrunden oder entliessen Mitarbeiter, um die Kosten zu drücken.


Reckitt Benckiser-Chef kassiert 36,8 Millionen Pfund
Der bestbezahlte Grossverdiener unter den britischen Topmanagern war der Chef des Reinigungsmittel-Konzerns Reckitt Benckiser, Bart Becht. Sein Gehalt inklusive Boni und sämtlicher andere Sonderzahlungen summierte sich laut «Guardian» auf 36,8 Millionen Pfund (42 Mio Euro). (awp/mc/ps/19) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.