Britische Versicherer fürchten Folgen der neuen EU-Regeln

Es könne sogar zu einer Destabilisierung der Industrie in ganz Europa kommen. Das Problem stecke in den neuen Regeln zur Aufsicht und Kapitalausstattung (Solvency II), die 2012 in Kraft treten soll. Hierin sei festgeschrieben, dass die Versicherungen ihr Geschäft mit mehr Kapital unterlegen müssten. Der Generaldirektor des britischen Versicherungsverbandes ABI, Stephen Haddrill, warnte laut «FT» vor den Folgen der «Überkapitalisierung»: Die Renditen würden sinken, Unternehmen den Markt verlassen, die Preise steigen und der Schutz reduziert. (awp/mc/ps/09)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.