British Airways geht gerichtlich gegen Streikdrohung vor

Die Kunden sollten vor «massivem Stress und Unterbrechungen» geschützt werden, hiess es in einer Mitteilung der Fluglinie BA.


Programmiertes Chaos
Die Gewerkschaft Unite droht vom 22. Dezember bis zum 2. Januar mit einem Streik, was Chaos für Millionen Reisende bedeuten würde. «Wir wollen nicht, dass Millionen Weihnachten ruiniert werden», sagte BA-Chef Willie Walsh. Passagiere können ihre Tickets für den Zeitraum umbuchen.


Protest gegen Jobabbau und Gehaltsverzicht
Die Beschäftigten wollen gegen Jobkürzungen, Gehaltsverzicht und die Arbeitsbedingungen protestieren. BA hatte im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres einen Verlust vor Steuern von 292 Millionen Pfund (rund 324 Mio Euro) gemacht. (awp/mc/pg/27)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.