British Airways: Gewinneinbruch nach Sonderabschreibung

Der Betriebsgewinn im zweiten Geschäftsquartal sank von 261 Millionen auf 134 Millionen Pfund (200 Mio Euro), wie der Konzern am Freitag in London mitteilte. Der Umsatz stieg um 4,9 Prozent auf 2,313 Millionen Pfund. Die Umsatzprognose für das Gesamtjahr senkte das Unternehmen von 5 bis 6 Prozent auf 4,5 bis 5 Prozent Wachstum.


Abschreibung, Terroralarm und Kerosinkosten
Vor der ausserordentlichen Abschreibung auf die Regionalflugtochter BA Connect lag der Betriebsgewinn bei 240 Millionen Pfund und damit über der Schätzung der von AFX befragten Analysten, die im Schnitt 235 Millionen erwartet hatten. Der Vorsteuergewinn sank – einschliesslich Sonderkosten – von 241 Millionen auf 176 Millionen Pfund. Die Belastungen durch den Terroralarm im August an den Londoner Flughäfen lagen mit 100 Millionen Pfund zweieinhalbmal so hoch wie zuvor angekündigt. Die Kerosinkosten legten um 400 Millionen Pfund im Vergleich zum Vorjahr zu. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.