BSkyB verbucht Gewinnrückgang im ersten Quartal

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sei das operative Ergebnis zwischen Juli und Ende September von 180 auf 143 Millionen Pfund (205 Mio Euro) zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Freitag in London mit.


Programmausgaben wirkten belasten
Belastend wirkten hier allerdings Programmausgaben in Höhe von 51 Millionen Pfund, die unter anderem in den Auf- und Ausbau des Video-on-Demand-Dienstes Sky Broadband flossen. Das Angebot gibt es erst seit 14 Monaten, BSkyB hat nach eigenen Angaben aber bereits rund eine Million Kunden dafür gewonnen.


Umsatz und Kundenzahl im Plus
Umsatz und Kundenzahl legten zu. Ende September versorgte BSkyB 8,665 Millionen Kunden mit Filmen, Sport und Dokumentationen, 83.000 mehr als vor einem Jahr. Analysten hatten nur mit einem Anstieg von 78.000 gerechnet. Der Umsatz kletterte von 1,074 auf 1,185 Milliarden Pfund. (awp/mc/ab)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.