Business-Knigge Mittelost (3): Sprechen Sie «Dinglish»?

von Gérard Al-Fil


 


In Dubai leben rund 1.5 Millionen Einwohner. Etwa 60% sind Inder, nur 20% sind Einheimische, 345 000 Menschen stammen aus dem Iran. Insgesamt sind in Dubai etwa 150 Nationen vetreten, darunter etwa 1’000 Schweizer. Arabisch ist Amtssprache, doch ist Englisch geläufig. Fast alle Schilder sind zweisprachig beschriftet.


 


Doch im im Laufe der Zeit hat sich eine eigene Sprache, Dubai English, entwickelt. Dubai-Reisende sind gut beraten ist, schon im Flugzeug ein paar Vokabeln «Dinglish» zu pauken – eine Auswahl:


 


Ahlanification Die Tendenz westlicher Ausländer (Expats) auf sämtliche VIP-Partys zu gehen, um ihr Foto später im Gesellschaftsmagazin «Ahlan» (eine Art «Schweizer Illustrierte» von Dubai) wiederzufinden.


 


BR Time – Abkürzung für Beach Road Time. Die Jumeirah Beach Road ist ein beliebter Treffpunkt an Feiertagen (also freitags und samstags).


 


But in London,… – Ausdruck, der an fast jedem Satzanfang englischer Expats in Dubai steht.


 


Duperlative – Kunstwort für die Rekordsucht des Golfemirats: In Dubai steht das einzige Siebensternehotel (Burj Al Arab) der Welt, die einzige internationale Börse in Mittelost (DIFX), bald das höchste Gebäude (Burj Dubai) der Welt, der grösste Freihafen der Region (Dschebel Ali),…


 


Gulf Bore Syndrome – Verbreitete Langeweile, die unter westlichen Expats oft nach nur ein paar Monaten Dubai-Aufenthalt einsetzt.


 


Hi, Kifaq, ca va? Begrüssung unter den Libanesen von Dubai, die oft mehrere Sprachen sprechen und diese munter vermischen: «Hi» ist englisch, «Kifaq» arabisch (dt. Wie geht’s?) und «ça va» eben französich.


 


Local – Geläufige Bezeichnung für die Einheimischen von Dubai und der VAE. Auch die Emiratis selbst bezeichnen sich als «Locals».


 


MCs – Abkürzung für Micro Celebrities. In Bezug auf -> Ahlanification: unbekannte Personen, die auf Medienereignisse und Partys gehen, um ihr Bild in der Zeitung wiederzufinden.


 


My friend – Anrede für eine völlig unbekannte Person.


 


Off today? – Haben Sie heute frei? Die übliche Frage, die einem gestellt wird, wenn man ausserhalb des Wochenendes, also von Sonntag bis Donnerstag, tagsüber einkaufen geht.


 


Palm Pirate – Dubioser Immobilienhai, der gutgläubigen Ausländern Objekte verkauft, die sich dann als Luftschlösser entpuppen. Die Behörden von Dubai wollen Palm-Piraten bald mit Zulassusprüfungen den Riegel vorschieben.


 


Pink Taxis – Taxis, die von Frauen gefahren werden und nur für weibliche Fahrgäste bestimmt. Seit Anfang 2007 im Einsatz und bei Touristinnen sehr beliebt. Das Autodach der Pink Taxis ist tatsächlich rosafarben.


 


Sharjah-Expats – Gastarbeiter, denen Dubai zu teuer wird und in das Nachbaremirat Sharjah zügeln.


 



Sorry? – Häufige Reaktion, wenn man an der Kasse sein Rückgeld verlangt.


 


Splurge Al Arab – In Anspielung auf das Siebensternehotel Burj Al Arab, die Tendenz unter westlichen Expats, ihren gesamten steuerfreien Monatslohn in teuren Boutiquen, auf Partys und in edlen Restaurants auszugeben.


 


Stresspat Gastarbeiter (Expat), dem der hektische Alltag von Dubai auf den Magen schlägt.


 


Traffic! – Übliche Begründung beim Zuspätkommen zum Meeting.


 


Trolley Chaser – Jemand, der in die grossen Shopping-Malls von Dubai «einkaufen» geht, nur um neue Bekanntschaften zu schliessen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.