Carlsberg verkauft deutsche Tochter Feldschlösschen

Zu diesem Zeitpunkt hatte Feldschlösschen betont, dass die 160 Arbeitsplätze in Braunschweig nicht in Gefahr seien. Carlsberg erklärte, dass der Verkauf «Teil der laufenden Optimierung der europäischen Netzwerkstruktur» sei. Ausserdem wolle man sich «in Deutschland stärker auf das Geschäft mit den profitableren Markennamen konzentrieren». Der dänische Konzern vertreibt neben seiner heimischen Marke Duckstein, Holsten, Lübzer, Hannen, Gatz sowie Astra. (awp/mc/ps/24)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.