CD-Hüllen selbst gebastelt

von Anna Robinigg


 


Wer kennt das nicht: Die CD- und DVD-Sammlung wird immer grösser, die passenden Hüllen dazu gehen jedoch gerne verloren. Brennbare CDs werden oft auch schon am Stapel verkauft, ohne Hüllen für die einzelnen CDs. Nachdem diese Datenträger jedoch immer noch sehr anfällig für Kratzer sind, sind die Lagerung und der Transport ohne Hülle mehr als lästig.



Wenig Aufwand, brauchbares Resultat


PaperCDcase bietet eine schnelle, praktische und preiswerte Lösung für dieses Problem. Alles, was man dazu braucht, sind ein Blatt Papier (Format DIN A4) und 5 Minuten Zeit. Wer die Hülle nicht von Hand beschriften möchte, braucht ausserdem noch Internetzugang und einen Drucker. Und so geht?s:


 










Zuerst auf der Internetseite Basic von PaperCDcase Bandnamen, Titel und die einzelnen Songtitel eintragen. Dann auf «Create CD Case» klicken und die entstandene PDF-Datei drucken. Und zu guter Letzt den Anleitungen zum Falten folgen (auch für Nicht-Bastler leicht möglich!) ? fertig ist die CD-Hülle.

Weitere Features

Wer mehr Songtitel oder Dateien auf der CD gespeichert hat als im Format Basic vorgegeben sind, braucht nur dasselbe Prozedere mit dem Format Advanced durchzuführen. Außerdem bietet PaperCDcase noch eine Suchfunktion an. Bestehende CDs können hier mit CD-Titel oder Bandnamen gesucht werden. Dadurch erspart man sich das doch etwas zeitraubende Eintippen der einzelnen Titel, und die Seite erstellt dann die PDF-Datei von selbst. (mc/ar)



 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.