Cerberus kürzt bei Chrysler: bis zu 10.000 weitere Jobs entfallen

Dies teilte das Unternehmen am Donnerstag in Detroit mit. «Die Marktsituation hat sich in den vergangenen acht Monaten dramatisch verändert», begründete Vorstandschef Bob Nardelli in einer Mitteilung die drastischen Einschnitte. Die Nachfrage auf dem US-Markt habe deutlich nachgelassen.


Modellpalette wird umgekrempelt
Auch die Modellpalette krempeln die neuen Eigner kräftig um. Vier Modelle, darunter der Dodge Magnum, die Cabrio-Version des Chrysler PT Cruiser, der Chrysler Pacifica und der Chrysler Crossfire, werden im kommenden Jahr eingestampft. Im Gegenzug will Chrysler vier neue Modelle auf den Markt werfen und so dem akuten Kundenschwund entgegenwirken. Zwei der vier neuen Autos, der Chrysler Aspen und der Dodge Durango, sollen mit einem Hybridantrieb ausgestattet sein. (awp/mc/gh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.