CH-Ausblick: Etwas leichter – Warten auf US-Konjunkturdaten

Dies, nachdem die US-Notenbank am Vortag neues Geld in die Märkte gepumpt hat, heisst es. Impulse dürfte der Aktienmarkt mangels Unternehmensnachrichten von Konjunkturseite erhalten. Aus den USA werden am Nachmittag die wöchentlichen Arbeitslosendaten, die persönlichen Einkommen und Ausgaben, der Auftragseingang langlebiger Wirtschaftsgüter oder der Stimmungsindex der Einkaufsmanager aus Chicago erwartet. Dieser gilt vielen Ökonomen als Vorläufer für den landesweiten Einkaufsmanagerindex.


Auch die zweite Umfrage der Universität von Michigan zur Stimmung der US-Verbraucher im November und die Neubauverkäufe im Oktober dürften über die Richtung der Aktienkurse in Europa und den USA bestimmen. «Die Reaktionen könnten dabei relativ heftig ausfallen, da Portfolioumschichtungen angesichts des bevorstehenden Feiertags Thanksgiving womöglich auf ein bereits dünnes Volumen treffen könnten», hiess es in Marktkreisen.


Um 8.20 Uhr steht der von Clariden Leu berechnete vorbörsliche SMI 0,58% tiefer auf 5’446,42 Punkten.


Bislang tragen alle Blue-Chips ein negatives Vorzeichen. Die Abschläge fallen insgesamt moderat aus. An der Spitze der Verlierer stehen UBS (-1,5%). CS und Julius Bär präsentieren sich nahezu unverändert. Die Bankaktien hatten am Vortag insbesondere von der Massnahme der US-Notenbank kräftig profitiert und Gewinne verbucht.


Die Versicherer Swiss Re (-0,7%), ZFS (-0,8%), Baloise (-0,8%) und Swiss Life (-0,7%) geben etwas stärker als der Gesamtmarkt nach. Swiss Life teilte am Morgen mit, den Konzernhauptsitz zu straffen bis 2012 Kosten im Volumen von 90 Mio CHF reduzieren zu wollen. Die Kosten dafür werden auf 40 Mio CHF veranschlagt.


Das Indexschwergewicht Nestlé (-0,3%) bewahrt den Markt vor deutlicherem Abrutschen. Novartis (-0,3%) und Roche (-0,8%) geben moderat nach. Die japanische Roche-Tochter Chugai Pharmaceutical hat bei den japanischen Gesundheitsbehörden ein weiteres Zulassungsgesuch für eine weitere Indikation der Therapie von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) mit dem Medikament Avastin eingereicht. (awp/mc/ps/08)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.